Was ich noch sagen wollte.....

Kleiner Auszug.
"Hi Thaddäus. Wo ist Josh?", will er wissen und bleibt stehen.
Thaddäus guckt unter den Tisch, grinst und ruft: "Kannst raus kommen, du bist erkannt."
Simon tut vergnatzt und erklärt: "Ich frage ja nur, weil er eingeladen hat. Ich bin
nämlich knapp bei Kasse."
"Du bist nicht knapp bei Kasse, du bist ein ewiger Geizkragen. Wann hast du schon mal einen ausgegeben. Das muss noch vor dem
Auszug aus Ägypten gewesen sein", winkt Thaddäus ab.
Simon blubbert mit den Lippen, zum Zeichen, dass ihm dieser Vorwurf am Hinterteil vorbei geht. Er sucht
sich einen Platz. Setzt sich auf den Stuhl an der rechten Stirnseite, von vorn gesehen.
Petrus kommt, zusammen mit seinem Bruder Andreas.
"Welchen Fisch gibt es heute James? Du weißt, ich esse nicht jeden schlammigen Laichfresser. Ein Frage der Berufsehre", sagt Petrus und lacht.
Schaut dabei zu Andreas, Zustimmung erwartend. Dieser nickt auch eifrig.
"Es gibt feinsten Fisch aus dem Meer, Petrus. Die schmecken besser als deine unterernährten Süßwassermakrelen", gibt James zurück.
Petrus will noch einmal etwas erwidern, holt tief Luft, winkt dann aber nur mit der linken Hand ab.
"James, du altes Lästermaul.", erwidert er doch, grinst und setzt sich zusammen mit seinem Bruder etwas links der Mitte der Tafel.
Er schenkt sich Wein ein und nimmt einen kräftigen Schluck.
"Wenn dein Fisch nichts wert ist James, schiebe ich ihn dir in den Allerwertesten und zwar mit dem Kopf zuerst,
so dass die Gräten sich einhaken und du ihn nicht mehr raus bekommst", kann sich Perus nun doch nicht zurückhalten.
"Nun, dieser Fisch wird deinen hinteren Ausgang passieren", antwortet James, "Allerdings von der anderen Seite und gut verdaut."
Die schon Anwesenden müssen über James erneute Schlagfertigkeit schmunzeln.

Zur Bibliothek
Zum Anfang zurück